Hämorrhoiden

Alle in blau geschriebenen Begriffe sind Werbelinks.*

Mittel gegen Hämorrhoiden

Mittel gegen Hämorrhoiden
Mittel gegen Hämorrhoiden
Quelle: "logika600/shutterstock.com"

Hämorrhoiden sind für die Betroffenen ein unangenehmes Thema. Typische Symptome sind, dass der After juckt und brennt. Ein weiteres Symptom ist, dass der Kot oder die Darmgase nicht mehr zurückgehalten werden können. Hämorrhoiden lassen sich in die Stufen 1 bis 4 einteilen. Bei Stufe 1 sind sie nur ein bisschen vergrößert. Bei 2 und 3 rutschen sie raus und gehen von selbst wieder rein oder müssen bei Stufe 3 wieder reingeschoben werden. Bei Stufe 4 gehen sie nicht mehr rein und hängen raus. Hämorrhoiden vor dem 30 Lebensjahr sind sehr selten. Speziell bei Frauen kann es nach der Schwangerschaft durch das starke Pressen durchaus zu Hämorrhoiden kommen. Vielen graut es vor einer OP. Doch gibt es auch noch andere Mittel gegen Hämorrhoiden.

Mittel gegen Hämorrhoiden-Schulmedizin

Ärztin mit Patientin
Quelle: "lenetstan/shutterstock.com"

Die Behandlung der Hämorrhoiden nach der Schulmedizin sieht meistens eine Behandlung mit einer Salbe vor. Die Salbe kann dann entweder mit einem Finger verteilt werden oder wird mit einem Applikator geliefert. Durch den Applikator kann der Patient die Salbe direkt auf den betroffenen Bereich im Anus und auf die Hämorrhoiden auftragen. Spezielle Zäpfchen oder ein Toilettenhocker können ebenfalls ausprobiert werden. Hämorrhoiden können vom Facharzt verödet (Stufe 1), abgebunden (Stufe 2) oder operiert werden (Stufe 3 und 4). Beim Abbinden wird ein Gummiband um die Hämorriden gelegt, welches dann den Blutzufluss zu den Hämorrhoiden verhindert, sodass sie irgendwann abfallen. Der Patient muss meist 2 Tage im Krankenhaus bleiben und ist eine Woche lang krank geschrieben.

Hier bekommen Sie die Produkte auf Amazon.de.

Mittel gegen Hämorrhoiden- Alternativmedizin

Alternativmedizin
Quelle: "pim pic/shutterstock.com"

Die Alternativmedizin setzt zur Behandlung verstärkt auf die Ernährung. Die Ernährung sollte natürlich sein. Dazu gehört Obst und Gemüse, und alles, was als Vollkorn bezeichnet wird. Vollkornprodukte, Obst und Gemüse enthalten viele Ballaststoffe. Ballaststoffe sind sehr wichtig für die Verdauung. Bei industriellem Essen fehlen häufig die Ballaststoffe und es kann zu Hämorrhoiden kommen. Flohsamenschalen werden ebenfalls von der Alternativmedizin empfohlen, da sie gut für Verdauung sind. Es geht also darum, die Verdauung zu verbessern. Salben aus Zaubernuss, Ringelblume oder Arnika helfen meistens bei Hämorrhoiden. Der Schwerpunkt der Alternativmedizin liegt aber auf einer gesunden Ernährung.

Hier bekommen Sie die Produkte auf Amazon.de.

Mittel gegen Hämorrhoiden-TCM

Traditionelle Chinesische Medizin
Quelle: "marilyn barbone/shutterstock.com"

Auch bei der Traditionellen Chinesischen Medizin gibt es Salben auf Pflanzenbasis, die bei Hämorrhoiden helfen. Sie sind sehr günstig und helfen recht schnell. Es sollte allerdings noch mehr gemacht werden. Die Ursache ist nach der Traditionellen Chinesischen Medizin eine schwache Milz. Ist die Milz nicht im Gleichgewicht, entstehen immer wieder Hämorrhoiden. Spezielle Pflanzenrezepturen der Traditionellen Chinesischen Medizin können hier meistens helfen, sodass die Milz des Patienten wieder in Balance kommt. Die Hämorrhoiden tauchen dann meist nicht mehr auf. Leider sind solche Pflanzenrezepturen auf Amazon noch nicht erhältlich. Wir arbeiten aber bereits daran, zuverlässige Hersteller zu finden. Mehr zur Milz nach der Traditionellen Chinesischen Medizin finden Sie hier. Weitere Informationen zu TCM im Allgemeinen erhalten Sie im TCM Durchstarter Kurs.

Hier bekommen Sie das Produkt auf Amazon.de

Menü
%d Bloggern gefällt das: