Migräne

Alle in blau geschriebenen Begriffe sind Werbelinks*.

Migräne – Ursachen

migräne-ursachen
migräne-ursachen
Quelle: "puhhha/shutterstock.com"

Kommt ein Migräneanfall, dann ist der Tag gelaufen. Es sind nicht nur die Kopfschmerzen, die den Patienten ins Bett zwingen. Meist kommen noch Symptome wie Übelkeit, Appetitlosigkeit und Lichtempfindlichkeit hinzu. Frauen sind öfters betroffen als Männer. Über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten einer Migräne gibt es verschiedene Ansichten.

Migräne-Ursachen nach der Schulmedizin

Ärztin mit Patientin
Quelle: "lenetstan/shutterstock.com"

Bei der Schulmedizin werden Migräneattacken meist mit Medikamenten gegen die Übelkeit oder gegen die Kopfschmerzen behandelt. Wenn der Patient öfters an Migräne leidet, dann gibt es Medikamente, die mit Triptanen funktionieren. Als Ursache gilt eine Erweiterung der Blutgefäße im Gehirn. Mit den Triptan-Medikamenten werden die Blutgefäße im Gehirn wieder verengt. Der Patient sollte aber auch im Alltag schauen, was die Migräneattacke aufgelöst hat. Möglich ist z.B., dass einige Lebensmittel die Ursachen einer Migräne sind. Lebensmittel mit Glutamat oder das Koffein im Kaffee können eine Ursache für Migräne sein. In diesem Buch erzählt ein Schularzt von seinen Miräne-Praxisfällen und was die jeweiligen Ursachen gewesen sind. Dadurch bekommt der Leser Ideen, was auch bei ihm die Ursache sein könnte. Zudem lohnt sich ein Blick in die Grissini-Falle.

Hier erhalten Sie die Produkte auf Amazon.de.

Migräne-Ursachen nach der Alternativmedizin

Alternativmedizin
Quelle: "pim pic/shutterstock.com"

Nach der Alternativmedizin kann ein Magnesiummangel Ursache der Migräne sein. Daher kann ein Migränepatient eine Zeit lang Magnesium zu sich nehmen, um zu schauen, ob es besser wird. Dazu eignet sich die Sango-Koralle, bei der Calcium und Magnesium in einem guten Verhältnis zueinander stehen. Magnesium ist auch als Spray erhältlich. Ansonsten sind der Darm und eine gesunde Ernährung für die Alternativmedizin wichtig. Tierische Lebensmittel, Weißmehlprodukte oder Süßigkeiten soll man bei Migräne meiden. Durch eine Darmreinigung soll der Körper im Ganzen wieder gereinigt werden und dadurch weniger anfällig für Migräne werden. Wie eine Darmreinigung mit Bentonit und Flohsamenschalen funktioniert, können Sie hier lesen. Außerdem gibt es in der Alternativmedizin noch pflanzliche Präparate. Stifte, die der Migräne-Patient sich an die Schläfe halten kann, können auch probiert werden.

Hier erhalten Sie die Produkte auf Amazon.de.

Migräne-Ursachen nach TCM

Traditionelle Chinesische Medizin
Quelle: "marilyn barbone/shutterstock.com"

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) sieht die Ursachen für Migräne anders. Die Yang Meridiane der Hand und der Füße laufen im Kopf zusammen. Zudem treffen im Kopf auch das Qi und das Blut zusammen. Wenn von außen Wind den Körper angreift, dann führt das dazu, dass das Qi und das Blut im Kopf nicht mehr richtig zirkulieren kann. Auch der Energiefluss in den Meridianen wird gestört. Als Symptom dafür kommt es zu Kopfschmerzen. Nach der Behandlungsweise der Traditionellen Chinesischen Medizin muss bei Migräne versucht werden, den Wind wieder zu vertreiben. Außerdem muss der Fluss des Qi und des Blutes wieder in Ordnung gebracht werden. Pian Tou Tong Pian ist die gängige Pflanzenrezeptur der Traditionellen Chinesischen Medizin gegen Migräne. Fragen Sie Ihren Chinesischen Arzt. Er wird bestimmt eine passende Pflanzenrezeptur gegen Migräne kennen. Mehr Informationen über Migräne aus der Traditionellen Chinesischen Medizin gibt es in diesen Büchern. Weitere Informationen zu TCM im Allgemeinen erhalten Sie im TCM Durchstarter Kurs.

Hier erhalten Sie das Produkt auf Amazon.de.

Menü
%d Bloggern gefällt das: