Karies

Alle in blau geschriebenen Begriffe sind Werbelinks*.

Karies

Karies
Karies
Quelle: "Alex Mit/shutterstock.com"

Karies kann grundsätzlich jeden treffen. Typisches Symptom ist ein schwarzer Fleck auf dem Zahn. Wenn man Karies im Zahn hat, dann frisst er sich immer weiter voran und löst den Zahn auf. Je weiter Karies voranschreitet, desto schmerzhafter wird es. Die Behandlung sollte also schnell erfolgen, denn Zähne sind für ein gepflegtes Äußeres sehr wichtig.

Schulmedizin

Ärztin mit Patientin
Quelle: "lenetstan/shutterstock.com"

Nach der Schulmedizin sind vor allem die Gene entscheidend, ob man starke oder schwache Zähne bekommt und somit für Karies anfällig ist oder nicht. Flouridgels, Zahnseide und Mundspülungen sind neben dem Zähneputzen die Behandlungsmöglichkeiten, die man neben dem Zahnarztbesuchen noch machen kann. Außerdem kann mit einem kompletten Zahnreinigungsset seine Zähne reinigen und so die Zahnhygiene verbessern. Beim Zahnarzt wird Karies dadurch entfernt, dass die befallene Stelle am Zahn aufgebohrt wird und das Loch mit einem Kunststoff aufgefüllt wird. Natürlich ist noch das Meiden von Lebensmitteln mit Industriezucker wichtig. Industriezucker ist auf den Lebensmitteln leicht zu erkennen, da sie auf der Zutatenliste meistens auf -ose enden; z.B. Glucose, Maltose usw. Baktieren wandeln diesen Zucker in eine Säure um, die dann den Zahn angreift.

Hier erhalten Sie die Produkte auf Amazon.de.

Alternativmedizin

Alternativmedizin
Quelle: "pim pic/shutterstock.com"

Die Alternativmedizin sieht zum einem den Industriezucker als Ursache. Andere Ursache sei aber auch eine fehlende Mineralisierung des Körpers. Durch ausgelaugte Böden und industrielles Essen fehle es an Mineralien, die der Körper für starke Zähne braucht. Karies sei dann vorprogrammiert. Es gibt in der Alternativmedizin viele Pflanzen, die die Zähne und Knochen remineralisieren und so Karies vorbeugen können. Beinwell und der Schachtelhalm mit seiner Kieselsäure sind dabei die bekanntesten Pflanzen.

Hier bekommen Sie die Produkte auf Amazon.de.

Traditionelle Chinesische Medizin

Traditionelle Chinesische Medizin
Quelle: "marilyn barbone/shutterstock.com"

In der Traditionellen Chinesischen Medizin ist es so, dass die Zähne zu den Knochen gehören. Die Knochen wiederum gehören zu den Nieren. Von daher lässt sich an Zähnen, die oft Karies haben, eine Nierenschwäche erkennen. Natürlich sollen die Zähne auch nach der Traditionellen Chinesischen Medizin geputzt werden. Aber das alleine ist keine sinnvolle Behandlung oder Vorbeugung. Vielmehr behandelt die Traditionelle Chinesische Medizin Karies mit Pflanzenrezepturen, die die Niere stärken. Durch eine starke Niere werden die Zähne robuster. Leider lässt sich eine solche Pflanzenrezeptur auf Amazon noch nicht finden. Wir suchen aber bereits nach einem zuverlässigen Hersteller. Mehr Informationen zur Nierenschwäche laut Traditioneller Chinesischer Medizin finden Sie hier. Weitere Informationen zu TCM im Allgemeinen erhalten Sie im TCM Durchstarter Kurs.

Menü
%d Bloggern gefällt das: