Polyphasischer Schlaf

Alle in blau geschriebenen Begriffe sind Werbelinks*.

Polyphasischer Schlaf

Mann am Schreibtisch
Quelle: " Uber Images/shutterstock.com"

In Chefetagen und im Vorsitz großer Konzerne sind 10-12 Stunden Tage keine Seltenheit. Es ist normal, früh am morgen zur Arbeit zu kommen und erst spät in der Nacht wieder zuhause zu sein. Wenn besonders große Projekte anstehen, dann wird sogar durchgemacht oder nur kurz nach Mitternacht eine Pause eingelegt. Doch wie machen die das? Wie ist es möglich, mit so wenig Schlaf am nächsten Tag wieder fit zu sein und wieder zu arbeiten. Die Antwort lautet polyphasischer Schlaf.

Polyphasischer Schlaf einfach erklärt.

Mann im Anzug schläft im Bett
Quelle: "g-stockstudio/shutterstock.com"

Unsere Schlafenszeit besteht aus mehreren verschiedenen Schlafphasen. Die wertvollste Phase im Schlaf ist die REM-Phase. Davon hat man für gewöhnlich 1-2 Stunden während der 6-8 Stunden Schlaf. Beim polyphasischen Schlaf geht es darum, dass der Anteil an REM-Phasen an der Gesamtschlafdauer wesentlich erhöht wird. Man will beim polyphasischen Schlaf also gleich in die REM-Phase und die anderen Schlafphasen überspringen.

Gaugelt man dem Körper vor, dass er nur sehr wenig Schlaf bekommen wird, dann springt er gleich in die REM-Phase. Will man jetzt mit dem polyphasischen Schlaf den Schlaf auf das Wesentliche reduzieren, sollte man folgende Anleitung beachten: Man muss über den Tag verteilt 6x ein 20-minütiges Nickerchen halten, komplett ohne Kernschlaf. Dann braucht man innerhalb von 24 Stunden dank polyphasischen Schlaf nur noch 2 Stunden Schlaf.

Anleitung für den polyphasischen Schlaf

Polyphasischer Schlaf Anleitung

Die Anleitung für den polyphasischen Schlaf ist sehr einfach. Es werden die 6 Nickerchen auf den ganzen Tag aufgeteilt. Z.B. 2 Uhr, 6 Uhr, 10 Uhr, 14 Uhr, 18 Uhr und 22 Uhr. Sie dürfen den Zyklus nicht durcheinander bringen, sonst funktioniert der polyphasische Schlaf nicht. Schlafen Sie deswegen nie länger als die 20 Minuten. Sie müssen wirklich nach 20 Minuten wieder aufstehen. Es darf kein Nickerchen ausgelassen werden. Nach circa 2 Wochen hat sich der Körper umgestellt. Der polyphasische Schlaf lässt sich nicht an jedem Ort anwenden. Menschen, die z.B. eine Maschine bedienen müssen, können sich nicht einfach so mal für 20 Minuten vom Arbeitsplatz entfernen. Doch in größeren Dienstleistungsunternehmen gibt es Ruheräume. Das Telefon wird dann für 20 Minuten auf einen Kollegen umgestellt und so kann man dann für 20 Minuten schlafen. Der polyphasische Schlaf passt auch zu Home-Office.

Schlafeffizienz steigern

Polyphasischer Schlaf ist nur eine Methode, seine Schlafeffizienz zu steigern. smartsleep® 8er-Packung I wurde von Schlafforschern entwickelt und beschleunigt die Erholung im Schlaf für weniger Müdigkeit und mehr Leistung am Tag! Schlafforscher der Harvard Universität (Boston/ USA) haben eine patentierte Nährstoffkombination entwickelt, die die Erholungsprozesse im Schlaf unterstützt und die Regeneration von Körper und Geist beschleunigt. Das Resultat: weniger Müdigkeit nach kurzen Nächten und eine verbesserte Leistungsfähigkeit am Tag. smartsleep® wird in folgenden Situationen empfohlen: vor kurzen Nächten (unter 6.5 Stunden Schlaf), nach Tagen mit intensiven körperlichen Belastungen (Training, Sport, körperliche Arbeit), nach Tagen mit intensiven psychischen Belastungen & Stress und bei Reisen durch Zeitzonen. Jetzt bei Amazon.de bestellen*.

Menü
%d Bloggern gefällt das: