Fasten-Anleitung

Fasten-Anleitung:

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass beim Fasten die gesunden Zellen abwehrstärker und die kranken Zellen schwächer werden. Schon beim 4 tägigen Fasten erneuert sich das Immunsystem um 30%-40%. Deswegen wird Fasten auch als eine Art Jungbrunnen angesehen. Das funktioniert so gut, dass in Russland bei psychischen Erkrankungen eine Langzeitfastenkur angesetzt wird. Oder in den USA wird zur Krebsbehandlung auch auf das Fasten gesetzt, um den Patienten wieder gesund zu machen. Fasten ist auch eine gute Methode, um Süchte loszuwerden. Da kann man zum einen an Heroin und ähnlich harte Drogen denken. Zum anderen aber auch an Zucker, Kaffee oder Zigaretten. Das Fasten bietet einen Weg, sehr schonend und sanft von diesen Gelüsten wegzukommen. Damit das Fasten bei Ihnen leicht und erfolgreich abläuft, gibt es hier 3 einfache Tipps:

Fasten Anleitung

Tipp #1: Fasten Sie mit Spaß

Bei dem Wort “Fasten” bekommen viele Leute erstmal schlechte Laune. Fasten ist bei vielen negativ besetzt und wird mit Hungern gleichgesetzt. Das demotiviert natürlich. Also sollte man so fasten, dass man dabei viel Freude hat. Beim Fasten ist noch einiges erlaubt. So kann man während der Fastenphase ausgekochtes Gemüse als Suppe zu sich nehmen. Smoothies sind ebenfalls erlaubt. Auch Bewegung mit viel Musik oder Massagen sind weiterhin erlaubt. Machen Sie die Fastenzeit zu einer Auszeit von dem stressigen Alltag. Gönnen Sie sich während der Fastenzeit viel Entspannung und Erholung. Gehen Sie zur Massage oder zu Wellnesskuren. Sehen Sie die Fastenzeit als einen bestimmten Zeitabschnitt in Ihrem Kalender, in dem Sie das volle Erholungsprogramm nutzen und so neue Kraft sammeln.

Frau atmet ein

Tipp #2: Fasten Sie mal zwischendurch

Fasten lässt sich sehr leicht in den Alltag einbauen. Man muss nur wissen, wie man das macht. Das Geheimnis besteht darin, für 12 Stunden nichts mehr zu essen. Wenn Sie z.B. um 18:00 mit dem Abendessen anfangen und um 18:30 Uhr mit dem Abendessen fertig sind, dann essen Sie am besten erst um 6:30 Uhr am nächsten Morgen wieder etwas. Und schon haben Sie 12 Stunden lang gefastet. Das 12 Stunden Fasten ist etwas, was den Körper fit hält und sich gleichzeitig sehr leicht in den Alltag einbauen lässt. Man muss nur die Zeiten für die Mahlzeiten richtig legen. Sie können auch 18 Stunden lang fasten. Dann hören Sie um 18:30 Uhr mit dem Essen auf, lassen am nächsten Morgen das Frühstück weg und essen um 12:30 Uhr Ihr Mittagessen. Und schon haben Sie 18 Stunden lang mal ebenso zwischendurch gefastet.

Fasten Anleitung

Tipp #3: Fasten Sie nur unter professioneller Anleitung

Sie sollten nicht länger als 4 Tage ohne professionelle Anleitung fasten. Beim Fasten gibt es viele mögliche Fehlerquellen. Falsche Lebensmittel, falsche Uhrzeiten, falsche Fastendauer usw. Wenn man die alle nicht kennt, dann kann es passieren, dass das Fasten keinen Erfolg bringt. Dann ist man gefrustet, genervt und verliert die Lust am Fasten. Deswegen ist es wirklich klüger, sich professionell leiten zu lassen. Dann bleiben Ihnen viele Rückschläge und Misserfolge erspart und Sie machen von Anfang an alles richitg. So gelingt die Fastenkur und wird zum Erfolg. Dann ist auch nebenbei Arbeiten kein Problem und innerhalb kurzer Zeit werden Sie sich fitter fühlen.

Die heutige Medizin bestätigt, dass an dem alten Fastenwissen etwas dran ist. Dr. Ruediger Dahlke ist seit 40 Jahren Arzt und hat sich sehr viel mit Fastenpäpsten beschäftigt. Er kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass das alte Fastenwissen dem Körper sehr gut tut. Er fastet mehrmals im Jahr und perfektioniert die Fastenmethoden immer weiter. Er gibt regelmäßig Fastenseminare und hat all das Fastenwissen in einem 4 Wochen-Onlinekurs gebündelt. Die 4 Wochen Detox/Fasten & Idealgewicht Challenge ist ein Komplettpaket und deckt alles ab: Detox, Fasten, Ernährung, Yoga, Tai Chi und Meditation. Ein Programm für alles.

Menü
%d Bloggern gefällt das: