Krebszelle

Krebs besser verstehen

Der Körper bildet jeden Tag neue Zellen. Wenn wir uns verletzen, dann startet der Körper einen Reparaturvorgang. Dort, wo das Gewebe beschädigt ist, entsteht neues Gewebe. Dort, wo mal Adern waren, entstehen wieder Adern. Dort, wo mal Haut war, entsteht auch wieder Haut. Es ist ein Wunder der Natur, dass der Körper diesen Prozess automatisch startet und sehr präzise abläuft.

Bei Krebs entsteht auch neues Gewebe, aber dort, wo kein neues Gewebe entstehen soll. Der Prozess für das Herstellen von neuen Zellen ist also außer Kontrolle geraten. Krebs ist die unkontrollierte Wucherung von Körperzellen. Krebs ist ein Thema, das grundsätzlich jeden betreffen kann.  Sei es, weil man selbst betroffen ist oder weil jemand aus dem Freundes- und Bekanntenkreis daran erkrankt ist. Deswegen ist es sinnvoll, sich mit dem Thema “Krebs” ausführlich zu beschäftigen.

Krebs kann sehr viele Ursachen haben. Als Ursache kommen verschiedene Chemikalien in Frage. Krebserregende Stoffe können überall enthalten sein, z.B. in Farbe, Kosmetik, Lebensmitteln usw. Deswegen haben unter anderem Maler, Lackierer und Friseure ein höheres Krebsrisiko als andere Berufsgruppen. Besonders bei Lebensmitteln ist darauf zu achten, dass diese besonders naturbelassen und möglichst frei von chemischen Zusätzen sind. Natürliche Produkte kosten meist mehr, sorgen dafür aber für ein gutes Gewissen.

Krebs kann aber auch durch psychische Belastungen entstehen. Wenn Stress über einen sehr lange Zeitraum anhält, schlägt das auf den Geist und schließlich auf den Körper. Deswegen ist es meist nicht damit getan, den Krebs an sich zu behandeln. Viel wichtiger ist es zu schauen, was genau einem so einen großen Kummer beschert. Diese psychische Belastung kann die Ursache für Krebs sein. Das kann der Verlust eines lieb gewonnenen Menschen sein, aber auch großer Druck bei der Arbeit oder ständiger Streit in der Familie.

Sie sehen schon, dass die Ursache von Krebs sehr unterschiedlich sein kann. Das macht es zu einem sehr komplexen Thema, zu dem wir in den folgenden Wochen noch mehr berichten werden.

Bildquelle: fusebulb/shutterstock.com

Vorheriger Beitrag
Neues Mittel für volleres Haar?

Related Posts

No results found

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Menü
%d Bloggern gefällt das: