Schneller einschlafen und mehr vom Schlaf haben

Wir leben in einer sehr schnelllebigen Zeit. Das Alltagstempo hat sich stark verändert. Früher brauchte es Tage, wenn nicht sogar Wochen, bis eine Nachricht von A nach B gelangt ist. Heute gibt es E-Mail und Whatsapp. Früher blieb man in seinem Dorf und war damit beschäftigt, Lebensmittel für sich und seine Familie anzubauen. Heutzutage sind die Arbeitsaufgaben viel zahlreicher und hoch komplex geworden.

So kommt es, dass die Leute sich immer mehr gestresst und abgehetzt fühlen. Aus Angst, ihre Arbeitsstelle zu verlieren und den Anschluss zu verpassen, passen sich die Menschen dem Tempo an. Das geht meist zu Lasten der Schlafzeit. Im Durchschnitt schläft man 1 Stunde weniger als man sollte. Das führt langfristig zu chronischer Übermüdung, begünstigt diverse Krankheiten wie Diabetes und Krebs.

Alleine wird man das starke Tempo nicht verlangsamen können. Somit bleibt nur die Frage, wie man mit dieser Herausforderung am besten umgeht. Wie schafft man es, mehr aus seiner Schlafphase herauszuholen und so den Anschluss zu behalten? Wenn wir schlafen, kommen wir nach ein paar Stunden in die Tiefschlafphase. In diesem Zeitabschnitt sammelt der Körper besonders viel Energie, speichert neues Wissen ab und kann Infektionen besonders gut bewältigen.

Man muss also die Tiefschlafphasen stärken. Dafür gibt es bestimmte Töne und Frequenzen. Sie stimulieren das Gehirn und sorgen dafür, dass man schneller einschläft und sich während des Schlafes besser erholt. Schon nach circa 10 Minuten setzt bei vielen Zuhörern bereits eine erste Wirkung ein. Sie werden langsam aber sicher müde und kommen schneller in die Schlafphase. Die Frequenzen werden auf leiser Lautstärke die ganze Nacht angelassen und sorgen so für mehr Erholung während des Schlafes.

Auf Youtube gibt es mehrere solcher Frequenzen zum Anhören. Diese Musikstücke gehen mehrere Stunden und eignen sich daher sehr gut, um sie nachts laufen zu lassen. So holen Sie mehr aus Ihrem Schlaf raus und haben am Tag mehr Energie.

Bildquelle: Andrus Ciprian/shutterstock.com

Vorheriger Beitrag
Schon wieder kein Geld für den Gesundheitsbereich?
Nächster Beitrag
Warum man mit der Zeit immer dicker wird

Related Posts

No results found

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Menü
%d Bloggern gefällt das: